Repertoire

Rumpelstilzchen

Rumpelstilzchen_neu

… Da saß nun die arme Müllerstochter und wußte um ihr Leben keinen Rat: sie verstand gar nichts davon, wie man Stroh zu Gold spinnen konnte, und ihre Angst
ward immer größer, daß sie endlich zu weinen anfing.
Da ging auf einmal die Türe auf und trat ein kleines Männchen herein und sprach:
„Guten Abend, Jungfer Müllerin, warum weint sie so sehr?“ – „Ach“, antwortete das
Mädchen, „ich soll Stroh zu Gold spinnen und verstehe das nicht.“ Sprach das Männchen: “Was gibst du mir, wenn ich dir´s spinne?“  …

für Kinder und Erwachsene ab 4 Jahren
Spieldauer etwa 30 min

Die Bremer Stadtmusikanten

… Da ratschlagten die Tiere, wie sie es anfangen müßten, um die Räuber hinaus-
zujagen, und fanden endlich ein Mittel. Der Esel mußte sich mit den Vorderfüßen auf
das Fenster stellen, der Hund auf des Esels Rücken springen, die Katze auf den Hund klettern, und endlich flog der Hahn hinauf und setzte sich der Katze auf den Kopf.
Wie das geschehen war, fingen sie auf ein Zeichen insgesamt an ihre Musik zu machen: der Esel schrie, der Hund bellte, die Katze miaute und der Hahn krähte; dann stürzten sie durch das Fenster in die Stube hinein, daß die Scheiben klirrten.    …

für Kinder und Erwachsene ab 4 Jahren
Spieldauer etwa 30 min

Frau Holle

Holle

…  Das arme Mädchen mußte sich täglich auf die große Straße bei einem Brunnen setzen und mußte so viel spinnen, daß ihm das Blut aus den Fingern sprang.
Nun trug es sich zu, daß die Spule einmal ganz blutig war; da bückte es sich damit in den Brunnen und wollte sie abwaschen: sie sprang ihm aber aus der Hand und fiel
hinab.  …

für Kinder und Erwachsen ab 4 Jahren
Spieldauer etwa 30 min

Die Sterntaler

…  Es war einmal ein kleines Mädchen, dem war Vater und Mutter gestorben, und es war so arm, daß es kein Kämmerchen mehr hatte, darin zu wohnen und kein Bettchen mehr, darin zu schlafen und endlich gar nichts mehr, als die Kleider auf dem Leib und ein Stückchen Brot in der Hand, das ihm ein mitleidiges Herz geschenkt  hatte.
Es war aber gut und fromm. Und weil es so von aller Welt verlassen war, ging es im Vertrauen auf den lieben Gott hinaus ins Feld.  …

für Kinder und Erwachsene ab 4 Jahren
Spieldauer etwa 15 min

Das Eselein

…  Es war aber auch sonst fröhlicher Art, sprang herum, spielte und hatte besonders seine Lust an der Musik, so daß es zu einem berühmten Spielmann ging und sprach: „Lehre mich deine Kunst, daß ich so gut die Laute schlagen kann als du.“ -
„Ach, liebes Herrlein,“ antwortete der Spielmann, „das sollt Euch schwerfallen, Eure
Finger sind nicht allerdings dazu gemacht und gar zu groß, ich sorge, die Saiten
halten´s nicht aus.“  Es half keine Ausrede, das Eselein wollte und mußte die Laute
schlagen, war beharrlich und fleißig und lernte es am Ende so gut als sein Meister
selber.  …

für Kinder und Erwachsene ab 5 Jahren
Spieldauer etwa 30 min

Der Froschkönig oder der eiserne Heinrich

Froschkoenig_neu

… Und wie sie so klagte, rief ihr jemand zu: „Was hast du vor, Königstochter, du schreist ja, daß sich ein Stein erbarmen möchte.“ Sie sah sich um, woher die Stimme käme, da erblickte sie einen Frosch, der seinen dicken häßlichen Kopf aus dem Wasser streckte. „Ach du bist´s, alter Wasserpatscher,“sagte sie, „ich weine über meine goldene Kugel, die mir in den Brunnen hinabgefallen ist.“ – „Sei still und weine nicht, ich kann wohl Rat schaffen, aber was gibst du mir, wenn ich dein Spielwerk wieder heraufhole?“  …

für Kinder und Erwachsene ab 4 Jahren
Spieldauer etwa 30 min

Schneeweißchen und Rosenrot

…  Eines Abends, als sie so vertraulich beisammen saßen, klopfte jemand an die Türe, als wollte er eingelassen sein. Die Mutter sprach: „Geschwind, Rosenrot, mach auf, es wird ein Wanderer sein, der Obdach sucht.“ Rosenrot ging und schob den Riegel weg
und dachte, es wäre ein armer Mann, aber der war es nicht, es war ein Bär, der seinen dicken schwarzen Kopf zur Türe hereinstreckte. Rosenrot schrie laut und sprang zurück, das Lämmchen blökte, das Täubchen flatterte auf, und Schneeweißchen versteckte sich hinter der Mutter Bett.  …

für Kinder und Erwachsene ab 5 Jahren
Spieldauer etwa 45 min

Dornröschen

Dornroeschen_web

…  Es stieg die enge Wendeltreppe hinauf und gelangte zu einer kleinen Türe. In dem
Schloß steckte ein verrosteter Schlüssel, und als es umdrehte, sprang die Türe auf und saß da in einem kleinen Stübchen eine alte Frau mit einer Spindel und spann emsig ihren Flachs. „Guten Tag, du altes Mütterchen,“sprach die Königstochter, „was machst du da?“ – „Ich spinne,“sagte die Alte und nickte mit dem Kopf. „Was ist das für ein Ding, das so lustig herumspringt?“sprach das Mädchen, nahm die Spindel und wollte auch spinnen. Kaum hatte sie aber die Spindel angerührt, so ging der Zauberspruch in Erfüllung, und sie stach sich damit in den Finger.  …

für Kinder und Erwachsene ab 4 Jahren
Spieldauer etwa 30 min

Rapunzel

Rapunzel_web

… Rapunzel ward das schönste Kind unter der Sonne. Als es zwölf Jahre alt war, schloß
es die Zauberin in einen Turm, der in einem Walde lag und weder Treppe noch Türe
hatte, nur ganz oben war ein kleines Fensterchen. Wenn die Zauberin hinein wollte, so stellte sie sich unten hin und rief:
“Rapunzel,Rapunzel,
laß mir dein Haar herunter.”
Rapunzel hatte lange prächtige Haare, fein wie gesponnen Gold. Wenn sie nun die
Stimme der Zauberin vernahm, so band sie ihre Zöpfe los, wickelte sie oben um einen Fensterhaken, und dann fielen die Haare zwanzig Ellen tief herunter, und die Zauberin stieg daran hinauf. …

für Kinder und Erwachsene ab 4 Jahren
Spieldauer etwa 30 min

Rotkäppchen

… Rotkäppchen schlug die Augen auf, und als es sah, wie die Sonnenstrahlen durch die Bäume hin und her tanzten und alles voll schöner Blumen stand, dachte es: Wenn ich der Großmutter einen frischen Strauß mitbringe, der wird ihr auch Freude machen; es ist so
früh am Tag, daß ich doch zu rechter Zeit ankomme, lief vom Wege ab in den Wald hinein
und suchte Blumen. Und wenn es eine gebrochen hatte, meinte es, weiter hinaus stände eine schönere, lief darnach und geriet immer tiefer in den Wald hinein. …

für Kinder und Erwachsene ab 4 Jahren
Spieldauer etwa 30 min

Die Bienenkönigin

… Der Jüngste, welcher der Dummling hieß, machte sich auf und suchte seine Brüder:
aber wie er sie endlich fand, verspotteten sie ihn, daß er mit seiner Einfalt sich durch die
Welt schlagen wollte, und sie zwei könnten nicht durchkommen und wären doch viel klüger. Sie zogen alle drei miteinander fort und kamen an einen Ameisenhaufen. Die zwei
Ältesten wollten ihn aufwühlen und sehen, wie die kleinen Ameisen in der Angst herum-
kröchen und ihre Eier davontrügen, aber der Dummling sagte: “Laßt die Tiere in Frieden,
ich leid´s nicht, daß ihr sie stört!”…

für Kinder und Erwachsene ab 4 Jahren
Spieldauer etwa 30 min